Motobiking Vietnam – Vorbereitung

Unter Motobiking Vietnam findest du zwar alles über mein Abenteuer auf dem Ho-Chi-Minh Highway, allerdings nur wenig zu den Vorbereitungen, die du schon in Deutschland treffen solltest/musst.

Bevor du mit der Planung beginnst, solltest du dir dessen bewusst sein, dass das Motorradfahren in Vietnam ohne vietnamesischen Führerschein illegal ist. Der internationale Führerschein wird dort nicht anerkannt und du musst mit Strafzahlungen an die (meist korrupten) Polizisten rechnen, solltest du angehalten werden. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich viele Polizisten überhaupt nicht für mich interessiert haben und hatte nur einmal in Saigon Probleme. Da du rein rechtlich gesehen eine Straftat begehst, hast du logischerweise keinen Versicherungsschutz, wenn dir unterwegs etwas passiert.

Steht dein Entschluss fest, kannst du dir schon in Deutschland ein Visum besorgen. Dafür füllst du ein Antragsformular aus und schickst es, zusammen mit deinem Reisepass und der Bearbeitungsgebühr in bar, per Einschreiben an die vietnamesische Botschaft in Berlin. Alle Informationen zu dieser Vorgehensweise findest du auf der Webseite der Botschaft. Alternativ kannst du auch bei der Ankunft ein Visa on arrival beantragen, was vermutlich etwas günstiger ausfällt. Dafür stehst du unter Umständen lange an, bevor du den Flughafen durch die Einreisetüren verlassen darfst. Ich habe die höheren Kosten der Wartezeit bei der Ankunft vorgezogen und mich für die erste Version entschieden.

Honda Win Motobike auf dem Wolkenpass in Vietnam

Informiere dich möglichst einige Monate vor Reiseantritt darüber, welche Impfungen empfohlen werden und welche du für sinnvoll hältst. Eine aktuelle Liste mit Empfehlungen stellt beispielsweise das Tropeninstitut zur Verfügung. Ich habe meine Schutzimpfung gegen Hepatitis A und B auffrischen lassen und wurde dreimal gegen Tollwut geimpft. Du hast gute Chancen, dass die Kosten von deiner Krankenkasse übernommen werden. Schreibe eine nette Mail oder einen netten Brief, erläutere die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen, und drücke dir selbst die Daumen. Die Techniker Krankenkasse hat 90% meiner Impfkosten übernommen.

Abschließend würde ich es dir empfehlen, dich zumindest oberflächlich mit der Technik und dem Handling eines Motorrads oder Mopeds bekanntzumachen. Vietnam ist kein guter Ort um Fahren zu lernen – sammle Erfahrung auf deutschen Straßen. Kannst du fahren? Gut. Kannst du mit Fußschaltung fahren? Besser. Roller mit Automatik oder Halbautomatik sind im Schnitt definitiv teurer als die Honda-Fakes mit Fußschaltung. Außerdem ist die Technik komplexer und du kommst bei einer Panne unter Umständen nicht so einfach an den Motor ran. Weitere Informationen zum Kauf eines Motobikes in Asien findest du in dem Blogbeitrag Honda Win kaufen.

Jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen und nach Berücksichtigung meiner allgemeinen Reisehinweise und den Empfehlungen bzgl. Packliste steht deinem eigenen Abenteuer in Vietnam nichts mehr im Weg!


Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Motobiking Vietnam – Vorbereitung: Gar nichtSchlechtGeht soGutSehr gut 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.